Hecke düngen

Alles, was Sie über das Düngen Ihrer Hecke wissen müssen

2. juli 2024 | Hans

Das Düngen Ihrer Hecke ist entscheidend dafür, dass sie gesund und stark bleibt. Richtiges Düngen versorgt Ihre Heckenpflanzen mit wichtigen Nährstoffen, die im Boden nicht immer in ausreichender Menge vorhanden sind. In diesem Artikel erklären wir, warum das Düngen einen wichtigen Teil der Pflege ausmacht, welche Düngemittel am besten geeignet sind und wann und wie Sie Ihre Hecke am besten düngen.

Vorteile des Düngens

  • Schnelle Verwurzelung: Wenn Sie Ihre frisch gepflanzte Hecke düngen, hilft dies den Pflanzen, sich sofort gut zu verwurzeln.
  • Schöne Färbung: Eine regelmäßige Gabe von organischem Dünger trägt dazu bei, die tiefgrüne Farbe der Blätter zu erhalten.
  • Gutes Immunsystem: Wie beim Menschen ist eine ausreichende Nährstoffversorgung essentiell für das Immunsystem der Pflanzen. Wer seine Hecken richtig düngt, beugt Krankheiten vor.
  • Reich an Nährstoffen: Organischer Dünger enthält wichtigen Nährstoffe, die für das Wachstum und die Gesundheit Ihrer Hecke unerlässlich sind.

Welchen Dünger empfehlen wir?

Es gibt chemische und organische Düngemittel. Sowohl für Ihre Heckenpflanzen als auch für die Umwelt ist organischer Dünger oft die beste Wahl.

  • Chemischer Dünger setzt die Nährstoffe schnell frei, kann aber der Bodenstruktur schaden und ist somit langfristig weniger gut für Ihre Hecke.

  • Organischer Dünger enthält keine zusätzlichen Chemikalien und verbessert die Bodenstruktur, während die Nährstoffe langsam freigesetzt werden. Die Nährstoffe bleiben außerdem monatelang im Boden. Je nach Ursprung kann das Düngemittel tierische Bestandteile enthalten.

Wann sollten Sie Ihre Hecke düngen?

Es ist wichtig, Hecken zum richtigen Zeitpunkt zu düngen:

  • Direkt beim Einpflanzen: Mischen Sie beim Einpflanzen der Erde etwas Dünger unter. So wachsen die jungen Pflänzchen besonders gut an.

  • In den ersten Monaten: Vor allem in den ersten Monaten nach der Pflanzung benötigt Ihre Hecke zusätzliche Nährstoffe.

  • Ab dem 2. Jahr jährlich: Je nach Heckenpflanze sollten Sie 1-2 jährlich düngen:

    • Erste Düngung: von März bis Mitte Juni.

    • Zweite Düngung: von Mitte Juni bis September

Wenn Sie an Ihren Heckenpflanzen Anzeichen von Nährstoffmangel bemerken, wie gelbe Blätter oder langsames Wachstum, kann zusätzliches Düngen erforderlich sein. Überprüfen Sie den Boden und passen Sie die Düngung an den spezifischen Bedarf Ihrer Hecke an.

Wie sollten man Hecken düngen?

  1. Als Faustregel gelten 100 Gramm Dünger pro m². Lesen Sie die Anweisungen auf der Verpackung, um die Menge auf die Besonderheiten Ihres Gartens abzustimmen.
  2. Heben Sie das Düngemittel gut unter.
  3. Anschließend ausreichend gießen.

Für jede Heckenpflanze in unserem Sortiment finden Sie auf unserer Website individuelle Düngeempfehlungen. Wenn für Ihre Hecke besondere Empfehlungen gelten, befolgen Sie diese.